Schatten

Ces Chers Voisins

Benelux, Deutschland & Frankreich im 19. und 20. Jahrhundert

Konferenz im Rahmen der Reihe „Ces Chers Voisins - Belgien, Deutschland und Frankreich im 20. Jahrhundert“, organisiert von Michel Dumoulin, Louvain-la-Neuve, Jürgen Elvert, Köln und Sylvain Schirmann, Strasbourg


Tagungsziel

Das Historische Seminar II der Universität zu Köln veranstaltet seit 2005 in enger Zusammenarbeit mit der Université Catholique Louvain-la-Neuve (Belgien) und der Université Robert Schuman, CEE, in Straßburg (Frankreich) die Konferenzreihe „Ces Chers Voisins“. Ziel dieser Konferenzreihe ist es, die besonderen Beziehungen der Benelux-Staaten im Spannungsfeld der deutsch-französischen Beziehungen im 19. und im 20. Jahrhundert aus politischer, ökonomischer, rechtlicher und kultureller Perspektive zu untersuchen. Diese Konferenz schließt eine Serie von vorangegangenen Tagungen ab. Auf ihr soll das Thema nun in seiner ganzen Breite und Tiefe untersucht und so ein Ausgangspunkt für künftige vertiefende wissenschaftliche Studien bestimmt werden. Die Universität und der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen führen diesen Kongress in gemeinsamer Verantwortung in Verbindung mit weiteren Kooperationspartnern durch. Der Titel „Benelux, Deutschland und Frankreich im 19. und 20. Jahrhundert“ soll im Rahmen der bestehenden Konferenzreihe „Ces Chers Voisins“ einen speziellen Schwerpunkt auf die Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen, Frankreich und den Benelux-Staaten legen. Ziel des Kongresses ist es, die Zusammengehörigkeit dieses Großraumes in Europa zu betonen. Zugleich ist der Kongress Bestandteil des Frankreich-Nordrhein-Westfalen-Jahres 2008/2009.


Tagungsort

Rathaus zu Köln (Köln Altstadt)
50667 Köln


Tagungssprachen

Die Tagung wird simultan in Deutsch, Niederländisch und Französisch übersetzt.

Schatten